Unser Partnerverein: ADAK –

03. Februar 2012 | Geschrieben in News - (0 Comments)

Einer der wichtigsten Gründe, mit Tabarka in Verbindung zu treten, ist die Tatsache, dass sich dort sofort nach der Revolution engagierte Frauen und Männer – hauptsächlich LehrerInnen und ÄrztInnen – zusammengeschlossen haben, mit dem Ziel, unabhängig von der noch unbekannten administrativen und politischen Form der Stadtverwaltung, die Entwicklung der Stadt und ihres Einzugsbereiches in die Hände zu nehmen. Sie gaben sich dazu eine Vereinsform und wählten den stolzen Namen “Association pour le Développement d’Amal pour la Kroumirie”, frei übersetzt etwa “Verein zur Entwicklung von Hoffnung für die Kroumirie”. Amal ist das arabische Wort für Hoffnung; die Kroumirie ist das Hinterland Tabarkas. Über diese “NGO” (non government organisation) ist es möglich, auf zivilgesellschaftlicher Ebene und unabhängig von politischer Einflussnahme, demokratische Strukturen zu stärken, Bürgerwillen zu stützen und konkret und wirksam, Hilfe zu organisieren. Die Menschen im “ADAK” wissen, wo die Probleme liegen, sie arbeiten in den ausgeraubten Krankenhäusern und den kaputten Schulen.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback.